Begonnen hat mein beruflicher Werdegang als Juristin. An der Johannes Kepler Universität Linz habe ich von 2008-2014 als Universitätsassistentin geforscht und gelehrt. Von Anfang an hat dabei mein Herz für das Familienrecht geschlagen. Es wurde zu meinem Schwerpunkt und so bin ich bis heute Mitautorin des Lehrbuchs Familienrecht und des Fallrepetitoriums aus dem Verlag Österreich, halte Vorträge im Familienrecht und bin mit der Johannes Kepler Universität verbunden.

2014 führte mich dann mein Weg weg von der Universität in meine Heimatstadt Vöcklabruck in die Praxis, wo ich seither als Juristin in der Familien- und Scheidungsberatung über das Kindesschutzzentrum Impuls tätig bin. Von meinen Kolleg*innen aus dem psychosozialen Bereich darf ich bis heute viel lernen.

Dass man als Juristin mit Konflikten und Streitigkeiten konfrontiert ist, liegt in der Natur der Sache. Für mich wurde aber im Laufe meines Berufslebens immer deutlicher, dass für viele Beteiligte der Weg, ihre Konflikte gerichtlich zu lösen, oft nicht zufriedenstellend oder nicht der passende ist. Da ist etwa die schon emotional sehr hohe Barriere vor Gericht zu ziehen, das offenkundige „Nach-Außen-Tragen“ des Konflikts und dann noch die Ungewissheit, wie das Gericht denn entscheiden wird.

So begab ich mich nach Abschluss meiner Doktorarbeit auf die Suche nach einer Möglichkeit, wie man anderen dabei helfen kann, ihre Konflikte selbst in die Hand zu nehmen und gemeinsam gute Lösungen zu finden und bin bei der Mediation gelandet. Seit 2018 bin ich nun – nach Abschluss des Diplomlehrganges Mediation – eingetragene Mediatorin nach ZivMediatG und unterstütze meine Klient*innen dabei, an der Lösung ihrer Konflikte zu arbeiten. Seit 2022 gebe ich dieses Wissen im Universitätslehrgang „Mediation und Konfliktmanagement“ weiter. Im Team mit meiner Kollegin MMag. Dr. Karin Schwarz darf ich zu den Themen Trennung, Scheidung, Kontaktrecht, Unterhalt und Vermögensaufteilung auch geförderte Mediation nach FLAG anbieten.

Die Haltung als Mediatorin und die während meiner Ausbildung erlernten Kenntnisse und Fertigkeiten halfen mir aber auch im Familienleben dabei, meine Kinder besser zu verstehen, ihre Bedürfnisse achtsamer zu sehen und Konflikten anders zu begegnen. Und da mir Familien eine besondere Herzensangelegenheit sind, entschloss ich mich meine Erkenntnisse und Erfahrungen im Rahmen der Elternbildung weiterzugeben, um Familien zu stärken. Ich bin überzeugt: Stärken wir Familien, stärken wir die Kinder, dann stärken wir unsere Gesellschaft als Ganzes!

Mag. Dr. Katharina Sagerer-Foric

Juristin in der Familien- und Scheidungsberatung im Kinderschutzzentrum Impuls in Vöcklabruck, Eingetragene Mediatorin (Bundesministerium für Justiz), Referentin für den OÖ Familienbund und im Universitätslehrgang „Mediation und Konfliktmanagement“ beim WIFI OÖ, Vortragende, Lehr- und Fachbuchautorin im Zivilrecht (Publikationen), vom BMFJ anerkannte Beraterin nach dem Familienberatungsförderungsgesetz.

Ausbildungen und beruflicher Werdegang

Ausbildungen:

  • Matura am BG Vöcklabruck
  • Diplomstudium Rechtswissenschaften an der JKU Linz
  • Doktoratsstudium Rechtswissenschaften an der JKU Linz
  • Diplomlehrgang Mediation

Berufliche Stationen:

  • Wissenschaftliche Mitarbeiterin im Forschungs- und Lehrbetrieb an den Instituten für Zivilrecht, Umweltrecht und Multimediale Linzer Rechtsstudien an der JKU Linz
  • Universitätsassistentin am Institut für Zivilrecht an der JKU Linz
  • Juristin in der Familien- und Scheidungsberatung, Kinderschutzzentrum Impuls Vöcklabruck
  • Lektorin für den Verlag Österreich
  • Referentin für den OÖ Familienbund
  • Referentin im Universitätslehrgang „Mediation und Konfliktmanagement“ beim WIFI OÖ

Mitgliedschaften:

  • Österreichischer Bundesverband für Mediation (ÖBM)

Preise und Auszeichnungen:

  • Talentförderungsprämie des Landes OÖ im Bereich Wissenschaften 2018
  • Förderpreis der Dr. Maria Schaumayer-Stiftung (für die Dissertation „Unterhaltsregress und Verjährung“)
  • Preis „Best of ABGB 2011“ (3. Platz) verliehen von der ÖH Linz und dem Institut für Zivilrecht der JKU Linz
  • Leistungsstipendium im Rahmen des Diplomstudiums Rechtswissenschaften
  • Gewinner („Bestes Team“) des OÖ Bewerbs „Moot Court aus Zivilrecht“ 2008

Ausgeübte akademische Funktionen und Ehrenamt:

  • Mitglied der Studienkommission Wirtschafts- und Technikrecht, der Institutskonferenz des Instituts für Zivilrecht, der Fakultätsversammlung und in verschiedenen AG Stellenprofil und Berufungskommissionen (2010-2014)
  • Vorstandsmitglied des OÖ Familienbundes BG Vöcklabruck seit 2020

Hier geht’s zu meinen Publikationen und Vorträgen.

Interview zur GfK mit Astrid Miller: https://www.youtube.com/watch?v=NVJllEsy-3I

Erstelle eine Website oder ein Blog auf WordPress.com

%d Bloggern gefällt das: